Computer, Smartphone, Tablet -Tipps und Tricks-Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Schon gewusst? Der Praxis Ratgeber mit Tipps & Tricks

Lösen Sie die kleinen Probleme doch einfach selbst. Wenn Sie selbst nicht mehr weiterkommen, können Sie sich selbstverständlich vertrauensvoll an mich wenden. Hier finden Sie zahlreiche Tipps & Tricks, die Ihnen den Umgang mit PC, Laptop, Smartphone, Tablet und Internet erleichtern werden.

 

Regelmäßig reinschauen lohnt sich – denn die Tipps & Tricks werden regelmäßig aktualisiert!

 

Sie haben eine Frage oder einen Vorschlag und meinen, sie könnten viele andere Nutzer interessieren? Schreiben Sie an kontakt@id-computerservice.de. Die Lösung (wenn es relevant für unser Portal wäre) werde ich auf diesen Seiten veröffentlichen. Ziel dieser Seite ist es, gemeinsam mit Ihnen die Inhalte so zu gestalten, dass viele den größtmöglichen Nutzen davon haben. Also fangen Sie an, dieses Portal zusammen mit mir zu gestalten!

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge und auf unsere Zusammenarbeit!

 

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


█ COMPUTER

Computer, Laptop sind eigentlich eine tolle Sache. Leider funktionieren sie nicht immer so wie man will.

Tipps & Tricks zu „Computer“ finden Sie hier!

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


 █ SMARTPHONE

Wichtige und hilfreiche Tipps & Tricks zu Ihrem Smartphone (iPhone, Android), die den Alltag erleichtern.

Tipps & Tricks zu „Smartphone“ finden Sie hier!

Bilder Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


█ BILDER

Über die Jahre hinweg speichern Sie alle Ihre Fotos. Im Laufe der Zeit wird Ihre Ablage immer unübersichtlicher!

Tipps & Tricks zu „Bilder“ finden Sie hier!

 

 

Internet Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


 █ INTERNET

Das Internet- die Informationsquelle Nummer 1. Aber zur Internetrecherche gehört mehr als die Eingabe von Suchbegriffen bei Google.

Tipps & Tricks zu „Internet“ finden Sie hier!

Apps Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


█ APPS

Apps, die kleinen Alleskönner. Von Spielen über Bildung, Unterhaltung, Hilfsmittel, Reisen, Gesundheit & Fitness- die Auswahl ist groß.

Tipps & Tricks zu „Apps“ finden Sie hier!

Sicherheit Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar


█ SICHERHEIT

Was Sie über potentielle Gefahren und einen sicheren Umgang mit Ihren Daten und Endgeräten wissen sollten.

Tipps & Tricks zu „Sicherheit“ finden Sie hier!

 

 

COMPUTER

Halten Sie Windows auf dem neuesten Stand

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Windows ohne aktuelle Updates ist wie Auto fahren ohne Sicherheitsgürtel. Ist Ihr System nicht auf dem aktuellen Stand, sind Sie eine leichte Beute für Online-Kriminellen. Auch alle anderen Anwendungen (Apps), Plugins (Zusatzprogramme) und Browser-Erweiterungen sollten immer auf dem aktuellen Stand sein. Windows Updates werden normalerweise automatisch installiert. Um zu überprüfen, ob Windows auf dem neuesten Stand ist, wählen Sie die Schaltfläche Start und anschließend EinstellungenUpdate und SicherheitWindows Update aus. Wählen Sie dann Nach Updates suchen aus. Wenn Windows Update angibt, dass Ihr Gerät auf dem neuesten Stand ist, sind alle aktuell verfügbaren Updates installiert. Wenn nicht, instalieren Sie die angezeigten Updates.

zurück

 


Mac: Software-Update

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar Updates des Betriebssystems sind wichtig, da sie Fehler beheben und Sicherheitslücken schließen. MacOS-Updates verbessern auch die Stabilität, Leistung und Sicherheit Ihres Mac. Sie beinhalten auch Updates für Safari, iTunes und andere Apps, die zu macOS gehören.

Wenn Updates zukünftig automatisch oder im Hintergrund heruntergeladen werden sollen, klicken Sie auf das Menü „Apple“ () → „Systemeinstellungen„. Klicken Sie dann auf „App Store“ und wählen Sie die gewünschten Einstellungen aus. Sie werden auf dem Mac benachrichtigt, sobald Updates zur Installation bereit sind.

zurück


System neu starten

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Wurde eine neue Software installiert, wird das System langsamer oder gibt es andere Probleme, sollten Sie nicht verzweifeln, sondern Ihren Computer einfach neu starten.

Diese einfache Methode behebt oftmals viele Probleme. Wenn Ihr Rechner neu startet, werden alle temporären Dateien im Arbeitsspeicher gelöscht und das Betriebssystem neu geladen. Dateien, die Fehler verursachen, werden so entfernt. Auch bei Smartphone- Tablet- oderRouter-Problemen starten Sie diese Geräte neu.

 

zurück

 


PC Aufräumen – entrümpeln Sie Ihren Rechner

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Wenn PC oder Laptop nicht mehr so schnell sind wie nach dem Kauf, verlangsamt wahrscheinlich eine Menge Datenmüll das System. Im Laufe der Zeit sammeln sich jede Menge Dateireste, nicht mehr verwendete Programme und überflüssige Daten auf dem Rechner an.

Ein beliebtes Mittel, um langsame PCs schneller zu machen, ist der  CCleaner in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Version. Räumen Sie Ihr Betriebssystem, Registry und Festplatte auf und beschleunigen so Ihren PC.

 

 

Hier einen direkten Link zu CCleaner für Windows.
Hier einen direkten Link zu CCleaner für Mac.

zurück


Datensicherung – wertvolle und wichtige Daten sichern

Computer Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Schädliche Software, ein Sturz oder Diebstahl – wichtige persönliche Dateien können sehr schnell verloren gehen. Sichern Sie regelmäßig wichtige Daten von Computer, Tablet oder Smartphones.

Am einfachsten ist es, alle wichtigen Ordner auf eine externe Festplatte zu kopieren. Sowohl Windows (Systemsteuerung/Einstellungen/Update & Sicherheit/Sicherung unter Windows 10) als auch macOS (Time Machine) bieten einfache Wege zum Sichern wichtiger Daten auf externen Festplatten. Die Systemabbilder können nach Datenverlust einfach wieder eingespielt werden.

zurück

 

 

 

SMARTPHONE

Drittanbietersperre einrichten

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarIn Gratis-Apps auf Smartphones ist fast immer Werbung eingebaut. Klicken Sie auf die Werbebanner versehentlich an, können Sie bereits – ungewollt – in eine Abofalle getappt sein. Die Kosten des Drittanbieters werden im Laufe des Monats an den Mobilfunkanbieter weitergeleitet, und dieser rechnet sie anschließend über die Monatsrechnung ab. Viele Verbraucher wissen nicht, dass die Drittanbietersperre ohne Probleme kostenlos eingerichtet werden kann. Rufen Sie Ihren Mobilfunkanbieter an und lassen Sie die Drittanbietersperre einrichten. Mit einer Drittanbietersperre verhindern Sie Abo-Fallen und SMS-Abzocke und hohe Kosten auf Ihrer Handyrechnung. Wenn Sie eine Drittanbietersperre einrichten lassen, können Sie sich viel Ärger ersparen. Kontrollieren Sie auch jede Handyrechnung.

 

zurück


Mit Smartphone kostenlos weltweit telefonieren

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Haben Sie Verwandte, Freunde oder Familie im Ausland? Oder planen Sie eine längere Reise ins Ausland und wollen den Kontakt nach Deutschland halten?

Hier einige Anbieter, mit denen Sie umsonst ins Ausland telefonieren können:

  • Skype: Mit Skype können Sie kostenlos ins Ausland telefonieren. Der gewünschter Gesprächspartner muss aber ebenfalls ein Skype Konto besitzen und die App muss auf seinem Gerät installiert werden. Mit Skype Guthaben können Sie auch Handy- und Festnetznummern anrufen zu den günstigen Skype-Tarifen – www.skype.de
  • WhatsApp: Sie wählen Ihren Wunsch-Gesprächspartner aus Ihrer WhatsApp Kontaktliste aus und klicken anschließend auf das Telefonhörer-Symbol oder das Video Symbol, um den Gesprächspartner nicht nur hören sondern auch sehen. Schon wird schnell und komfortabel die Verbindung aufgebaut.
  • FaceTime: FaceTime ist eine App, mit der Sie kostenlos Videotelefonate zwischen Apple-Geräten führen. Auf dem Apple Gerät (iPhone, iPad, Mac) müssen Sie sich bei FaceTime mit Ihrer Apple ID anmelden. FaceTime-Anrufe verwenden das WLAN oder mobile Daten. FaceTime greift automatisch auf Ihr Adressbuch zu. So geben Sie nach dem Öffnen der App einen Namen im Suchfeld ein oder wählen einen Kontakt aus Ihrer Liste aus. Mit einem Tipp auf die Handynummer oder E-Mail-Adresse des Kontakts beginnen Sie den Anruf.

zurück


Diktieren statt tippen

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Auf iPhones und Android-Handys kann man Texte diktieren, statt sie einzutippen. Sie sprechen, Ihr Smartphone schreibt! Über die Spracheingabe können diese Nachrichten dann ganz normal als Text verschickt werden. Ob WhatsApp Text oder eine E-Mail- diktieren Sie, anstatt die Tastatur auf dem Smartphone zu bedienen.

Jedes mal, wenn irgendwo am Handy Text eingegeben sollte, erscheint zunächst die Tastatur am unteren Bildschirmrand. Auf der Tastatur gibt es neben den Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen auch noch ein kleines Mikrofonsymbol. Tippen Sie das Mikrofon an und sprechen Sie. Ihr Smartphone wandelt die gesprochenen Worte direkt in geschriebene Sprache um.

Beim iPhone muss die Diktierfunktion zuvor in den Einstellungen erst aktiviert werden. Dafür wählen Sie Einstellungen →  Allgemein → Tastatur und dann „Diktierfunktion aktivieren“. Erst danach lässt sich das kleine Mikrofon auf der Tastatur auch anwählen.

zurück


Die aufdringlichen Benachrichtigungen abschalten

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarIst Ihre Benachrichtigungsleiste jeden Tag komplett gefüllt? Einige Apps schicken sehr viele Benachrichtigungen, zu viele. Sei es Nachrichten-Apps, Wetterdienste, Kochempfehlung für heute oder die Sport-App. Wenn es nervt, lassen Sie Benachrichtigungen in den Einstellungen ausblenden. So bleibt der Sperrbildschirm übersichtlich und zeigt nur das Wesentliche an.

  • Android– Rufen Sie die Einstellungen auf Ihrem Gerät auf und wählen Sie „Anwendungen“ oder „Apps“ aus. Wählen Sie nun die App aus, von der Sie die Benachrichtigungen deaktivieren möchten. Entfernen Sie das Häkchen bei „Benachrichtigung zeigen“, um von dieser App keine Benachrichtigungen mehr zu erhalten.
  • iPhone– Öffnen Sie die Einstellungen – Mitteilungen. Sie sehen nach Namen sortiert – alle installierten Apps und darunter die erlaubten Mitteilungen. Tippen Sie diejenige App an, die Sie stumm schalten möchten.

zurück


Kontakte auf das neue Handy übertragen

Smartphone Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Wollen Sie sich demnächst ein neues Smartphone kaufen? Dann fragen Sie sich bestimmt, wie Sie die bisherigen Kontakte auf Ihr neues Handy übertragen sollen. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Wege, um seine Kontakte von alten auf das neue Smartphone zu übertragen. Hier der bequemste Weg:
Google Konto- dank der Synchronisierung mit einem Google-Konto werden Ihre Kontakte ganz einfach gesichert und übertragbar. Melden Sie sich auf Ihrem neuen Smartphone mit demselben Google-Konto an, aktivieren Sie in Einstellungen → Konten → Google → Kontosynchronisierung den Eintrag Kontakte synchronisieren. Alle Ihre Kontakte werden übertragen. Die einzige Voraussetzung: Die Kontakte sind auch auf Ihrem alten Smartphone als Google-Kontakt gespeichert.

Auf dem iPhone sind Ihre Kontakte in iCloud gesichert (überprüfen Sie auf dem alten Gerät: EinstellungeniCloudKontakte müssen aktiviert werden). Mit der Anmeldung auf Ihrem neuen Gerät werden alle Kontakte übertragen.

zurück

 

BILDER

Bilder langfristig sichern

Bilder Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Smartphones, Tablets oder Digitalkameras können Schaden erleiden. Ein Sturz oder Diebstahl und dann wird es ganz schmerzlich, wenn alle Ihre Fotos und Videos unwiederbringlich weg sind. Sie können Ihre Bilder, die Sie mit dem Smartphone oder einer Digitalkamera gemacht haben, auf dem Computer speichern und zusätzlich auf eine externe Festplatte. Die einfachste Methode, um Bilder zu speichern, erfolgt über die Cloud, also einen Speicherplatz im Internet. Die Festplatte des Computers gibt genauso wie andere Elektronikteile auch irgendwann ihren Geist auf. Falls Sie also nicht riskieren möchten, dass Ihre Daten unwiderruflich verloren gehen, dann müssen Sie die Fotos an mehreren Orten speichern. Die beste und sicherste Variante ist es, Ihre Erinnerungen auf Ihrem Computer, einer externer Festplatte und in der Cloud zu speichern.

 

iCloud

Das mobile Apple Betriebssystem macht es sehr bequem die eigenen Daten in der Cloud direkt bei Apple zu sichern. iCloud ist einfach zu nutzen und erlaubt den schnellen Austausch vieler Benutzerdaten wie zum Beispiel Kontakte, Notizen, Fotos zwischen mehreren Geräten. iCloud speichert automatisch alle Fotos und Videos, die Sie aufnehmen. Man muss unter EinstellungeniCloud die Option Fotos aktivieren, damit die Bilder aus dem Foto-Ordner gesichert werden. 5 Gigabyte Speicherplatz erhalten Sie kostenlos.

Google Fotos

Sie können Ihre Fotos auch in Google Fotos speichern. Mit Google Fotos laden Sie Bilder und Videos in die Cloud – per App vom Smartphone, iPhone, iPad oder vom PC. Die Google Fotos App können Sie in PlayStore oder AppStore kostenlos herunterladen. Nach dem ersten Öffnen der App begleitet Sie ein Assistent durch die Einrichtung. In der App Einstellungen muss die Funktion Sichern und Synchronisieren freigeschaltet werden. Für die Nutzung ist ein kostenloses Google-Konto notwendig.

 

 

Um Fotos vom Telefon auf den PC zu übertragen, verbinden Sie Ihr Telefon über ein USB-Kabel mit dem PC. Stellen Sie sicher, dass das Telefon eingeschaltet und entsperrt ist, und verwenden Sie ein funktionsfähiges Kabel. Wählen Sie auf dem Windows PC die Schaltfläche Start und anschließend Fotos aus, um die Fotos-App zu öffnen. Wählen Sie dann Importieren Über ein USB-Gerät aus, und folgen Sie den Anweisungen. Sie können die zu importierenden Elemente und deren Speicherort auswählen. Die Fotos liegen in der Regel im Ordner DCIM.

↑ zurück


Wie bringe ich Ordnung in meine Fotosammlung?

Bilder Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Digital zu fotografieren ist kinderleicht, kostet nichts, deshalb entstehen schnell hunderte und tausende Bilddateien. Anfangs findet man sie noch schnell wieder, aber spätestens nach einem Jahr vergeht mehr Zeit mit der Sucherei als der Aufwand für eine systematische Ablage gekosten hätte.

Die gute Nachricht: Digitaler Bilder lassen sich einfach archivieren und schnell wiederfinden!

Auf den Computern werden z.B. Jahresordner und in diesen Ordnern Unterordner angelegt.
Beispiel: Bilder (Hauptordner) → 2018 (Unterordner-Hierarchie1 ) → Sylt (Unterordner- Hierarchie2 )   → Bild1.jpg, Bild2.jpg, Bild3.jpg

 

Auf Smartphones, Tablets können Sie schnell und einfach Alben erstellen.

  • Android: So erstellen Sie ein Album in der Galerie
    Öffnen Sie die Galerie Ihres Android-Geräts → Tippen Sie oben auf das Menüsymbol mit den drei Strichen → Tippen Sie auf „Album erstellen“ → Geben Sie dem Album einen Namen und tippen Sie auf „Erstellen“. Nun können Sie dem Album direkt Bilder hinzufügen. Markieren Sie Bilder, die Sie zu dem neuen Album hinzufügen möchten, tippen Sie auf die Album-Taste und auf einen vorhandenen Albumnamen, dem Sie die Fotos hinzufügen möchten. Fertig!
  • Auf dem iPhone oder iPad: Öffnen Sie die App Fotos → Gehen Sie zu Alben (untere Leiste) → tippen Sie auf  „+“  → Geben Sie einen Namen für das Album ein, und wählen Sie dann die Fotos und Videos, die Sie in diesem neuen Album verwalten möchten. Fertig!

zurück

 

INTERNET

Erfolgreich im Internet recherchieren

Internet Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Wenn wir richtig fragen, verrät uns das Internet nahezu alles. Je genauer unsere Fragestellung ist, desto genauer ist Ihre Suchabfrage und Suchergebnis. Dabei helfen uns Suchmaschinen, die in Sekundenschnelle das Internet nach unseren Vorgaben durchforsten.

Benennen Sie das Ziel der Suche möglichst genau. Überlegen Sie vor dem Beginn Ihrer Recherche genau, wie Sie Ihre Anfrage formulieren sollten, um die beste und relevanteste Ergebnisse zu erhalten.

Besser suchen mit Operatoren:

  • Phrasen – nach einer genauen Zeichenfolge suchen – z.B. „Johann Wolfgang von Goethe“ –  listet alle Seiten auf, in denen die Wortfolge direkt zusammen steht. Das Setzen von Anführungszeichen ermöglicht die Suche nach Wortgruppen, die direkt im Text zusammenstehen.
  • Joker – der Stern *  – dient als Platzhalter – z.B. nachrichten* sucht nach Wortfolgen wie Nachrichten, Nachrichtendienst, Nachrichtenseiten, Nachrichtenportal –  also alle Begriffe, die mit „Nachrichten“ beginnen.
  • Verknüpfungen – UND, +, ODER und NICHT –  (NICHT/NOT/-) – so lassen sich irrelevante Suchbegriffe ausschließen, (OR/ODER) mehrere Wörter als alternative Suchbegriffe nutzen z.B. Prelude Chopin OR Rachmaninow, (AND/UND oder +) sowie Schnittmengen aus mehreren Suchbegriffen bilden  – z.B. +Projekt+Unterricht.

Informationen bewerten– Im Internet kann jeder Informationen veröffentlichen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie die im Netz gefundenen Informationen hinterfragen. Ist die Seite zuverlässig und relevant? Wer ist der Autor? Weist die Seite ein Impressum auf?

zurück


Unterhaltungsangebote im Internet – Mediatheken

Internet Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarViele Fernsehsender stellen Ihre Sendungen im Internet zur Verfügung. So können Sie sich verpasste Sendungen, Nachrichten z.B. in der WDR, ARD-Mediathek ganz einfach und zu jeder Zeit anschauen. Mit der mobilen App (kostenlos im PlaySore oder AppStore) des Senders haben Sie jederzeit bequemen Zugriff auf die mobil verfügbaren TV-Angebote.

zurück


Sicher im Internet bestellen

Internet Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarIm Internet können Sie von zu Hause aus in Ruhe durch ein großes Angebot an Waren und Dienstleistungen stöbern, bestellen und sich das gewünschte Produkt nach Hause liefern lassen. Der Kauf im Internet bietet viele Vorteile- volle Straßen, Parkplatzsuche und umständliche Wege zum Ladengeschäft fallen weg. Online-Shops haben keine Öffnungszeiten, sie sind rund um die Uhr erreichbar!

Woran erkenne ich aber seriöse und unseriöse Online-Shops?

Seriöse Anbieter

  • professionelle Gestaltung der Seite
  • Impressum und Kontaktadresse sind leicht zu finden
  • seriöse Anbieter formulieren eindeutig, dass mit einem Klick der Kauf getätigt wird („Jetzt kostenpflichtig bestellen“ oder „Verbindlich bestellen“)
  • ein seriöser Online-Händler weist auf seine AGB hin, die bestätigt werden sollten
  • ein zuverlässiger Online-Shop ist an einem Qualitätssiegel zu erkennen (z. B. Trusted Shops, TÜV Süd Safer Shopping, Internet Privacy Standards)

Fake-Shops
Wenn Sie Produkte zu einem unglaublich niedrigen Preis finden, ist Vorsicht angesagt. Sogenannte „Fake-Shops“ sehen aus wie echte Online-Shops, werden aber von Betrügern eingerichtet.

So erkennen Sie ein Fake Shop:

  • unprofessionelle Gestaltung der Seite
  • verkauft wird z. B. Bekleidung die Domain (die Internetadresse) lautet aber www.derarztihresvertrauens.de
  • kein Impressum, keine AGB’s
  • akzeptiert wird nur Vorkasse
  • Rechtschreibfehler in den Texten
  • In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) fehlt einen Hinweis auf das gesetzliche Rücktrittsrecht
  • alle Zahlungsdaten sollten verschlüsselt übermittelt werden. Eine verschlüsselte Verbindung ist an der Internetadresse mit den Buchstaben https:// (das „s“ steht für „sicher“) erkennbar (z. B. https://www.mustershop.de)

zurück

 

APPS

Woher kann man Apps beziehen?

Apps Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar Eine App (engl. Application) ist ein kleines Computerprogramm, das man einfach herunterladen und direkt verwenden kann. Mit Apps wird der Funktionsumfang Ihres Gerätes erweitert. Heute gibt es für fast jedes Interesse eine App. Beispiele für Apps sind Wetter-App, Navigations-App, Spiele-Apps, Musik-App, Gesundheits-App, Apps für den öffentlichen Nahverkehr, Reise-App usw. Häufig sind Apps kostenlos, da sie sich über eingeblendete Werbung finanzieren. Das Antippen eines Werbebanners kann aber unbemerkt zu einem kostenpflichtigen Vertrag oder Abo führen. Damit das nicht passiert, sollten Sie eine Drittanbietersperre einrichten (s. o. SMARTPHONE- Drittanbietersperre einrichten). Eine App für iPhones und iPads können Sie im Apple App Store herunterladen, bei einem mobilen Gerät mit einem Android-Betriebssystem ist das Google Play, um die verbreitetsten zu nennen.

 

Apple App Store

Im App Store gibt es kostenlose und kostenpflichtige Apps. Es gibt mehrere App Kategorien: Bücher, Wirtschaft, Bildung, Unterhaltung, Finanzen, Spiele, Gesundheit und Fitness, Lifestyle, Medizin, Musik, Navigation, Nachrichten, Fotografie, Produktivität, Sport, Reisen, Dienstprogramme, Wetter und noch viele mehr. Um nach Apps zu suchen, öffnen Sie den App Store auf dem iPhone oder iPad. Tippen Sie (unten) auf „Heute“, „Spiele“ oder „Apps“, um empfohlene Apps zu sehen. Tippen Sie auf „Suchen“, um eine App mithilfe eines Schlagworts zu finden. Haben Sie Ihre Wunsch-App gefunden, laden Sie sie auf Ihr Gerät: Tippen Sie auf die App, wenn Sie eine kostenlose App laden möchten, tippen Sie auf „Laden“, falls Sie eine App kaufen möchten, tippen Sie auf den Preis. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm.

Google Play Store

Google Play ist ein Onlineshop, in dem Sie alle Apps oder Spiele herunterladen können, die Sie brauchen. Im Google Play Store gibt es wie im App Store kostenlose und kostenpflichtige Apps aus mehreren Kategorien: Bücher, Wirtschaft, Bildung, Unterhaltung, Finanzen, Spiele, Gesundheit und Fitness, Lifestyle, Medizin, Musik, Navigation, Nachrichten, Fotografie, Produktivität, Sport, Reisen, Dienstprogramme, Wetter und noch viele mehr. Um eine App oder Spiel zu laden, öffnen Sie die Google Play Store App.  Suchen Sie gezielt nach einer App oder stöbern Sie im Store.
Wählen Sie Ihre gewünschte App oder Spiel aus. Tippen Sie bei kostenlosen Artikel auf „Installieren“ oder bei kostenpflichtigen  auf den Preis. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm.

zurück


Diese Apps sollten auf Ihrem Gerät nicht fehlen

Apps Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Was wäre ein Smartphone ohne Apps? Diese nützlichen kleinen Programme können dabei helfen, den Alltag zu erleichtern, mit den Freunden und Familie zu kommunizieren, sich die Langeweile zu vertreiben und sie bieten Unterstützung in Sachen Sicherheit und Gesundheit. Das Smartphone mit der Vielzahl an Apps ist kein Teufelswerk, sondern ein ganz nützliches Helferlein.

 

Kommunikation

  • WhatsApp – die wohl beliebteste App unter Smartphone Nutzern. Diese App ermöglicht Ihnen Text- und Sprachnachrichten, Bilder oder Videos zu verschicken. Über WhatsApp können Sie auch Ihre WhatsApp Kontakte kostenlos anrufen, auch, wenn sie sich in einem anderen Land befinden. Sprach- und Videoanrufe verwenden die Internetverbindung Ihres Telefons und nicht die Sprachminuten Ihres Vertrags. Kostenlos.
  • Threema – Threema ist auch eine der weltweit beliebtesten und sicheren Messenger. Die App kann völlig anonym verwendet werden und bietet alle Funktionen, die man von einem modernen  Messenger erwartet. Auch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachanrufe können getätigt werden. Die App erfordert weder eine Telefonnummer noch den Zugriff auf das Adressbuch. Preis: 3,49 €.
  • Skype -Mit Skype können Sie nicht nur einen Skype-Anruf mit anderen Skype-Kontakten führen, sondern auch Festnetz- oder Mobilfunknummern anrufen. Wenn Sie auf das Kamera-Symbol klicken, können Sie einen Skype-Videoanruf starten. Das Telefonieren mit anderen Skype Kontakten ist kostenlos. Wenn Sie jedoch Festnetznummern oder Mobilfunknummern anrufen wollen, müssen Sie Skype-Guthaben aufladen und können direkt kostengünstig telefonieren. Kostenlos.

Mobilität

  • DB Navigator – der kostenlose Navigator der Deutschen Bahn zeigt Ihnen nicht nur die aktuellen, schnellsten und günstigsten Zugverbindungen, auch der Nahverkehr in jeder deutschen Stadt wird zuverlässig angezeigt. So kommen Sie auch in fremden Städten sicher ans Ziel. Ihr Ticket können Sie in der App buchen und speichern – so müssen Sie nicht extra ein Ticket kaufen, sondern zeigen nur Ihr Online-Ticket vor. Kostenlos.
  • Google Maps –  hier können Sie Ihre Route planen, die Ihnen wunschweise zu Fuß, per Auto, mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln beschrieben wird.
  • VRR – Ihre individuelle Fahrplanauskunft – die App gilt für den Fahrplan des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Verkehrsverbund-Rhein-Ruhr. Der VRR erstreckt sich vom Ruhrgebiet bis zum Niederrhein, über Teile des bergischen Landes und die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf. Kostenlos.

Spiel, Spaß, Gedächtnistraining

  • Kreuzworträtsel free – die App kann sowohl Anfänger als auch Kreuzworträtsel-Profis viel Spaß bereiten, da viele Schwierigkeitsstufen angeboten werden. Besonders praktisch ist es auch, dass Ihnen die App dabei hilft, Ihren Wortschatz in anderen Sprachen zu verbessern. Denn neben Rätseln auf Deutsch gibt es noch andere Sprachen wie Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und viele mehr. Kostenlos.
  • Lumosity – Schneller denken, weniger vergessen, besser konzentrieren – mit mehr als 25 Spielen bietet die App nicht nur eine Menge Spaß, sondern auch ein umfassendes Gehirntraining. Die Gratis-Version erlaubt drei Spiele pro Tag.

Musik und Videos

Die besten Video- und Musikstreaming-Dienste (Streaming=das Abspielen von Inhalten auf Ihrem Computer über das Internet). Diese Apps können Sie kostenlos in Apple App Store oder Goggle Play Store herunterladen.

  • Spotify – bei Spotify können Sie Ihre Playlisten mit einer kostenlosen Version in der Zufallswiedergabe hören. In regelmäßigen Abständen läuft Werbung. Die kostenpflichtige Premiumversion (9,99 €) kommt ohne Werbung und Einschränkungen und bietet besseren Ton und eine Download-Funktion.
  • Deezer – funktioniert ähnlich wie Spotify, eine kostenlose Basisversion mit Zufallswiedergabe und Werbung. Ein Premiumpaket kostet 9,99 € mit Offline-Funktion und verbesserter Qualität.
  • YouTube – YouTube ist ein Online-Videoportal, das Ihnen ermöglicht, kostenlos jede Art von Video-Clip anzuschauen, zu veröffentlichen und zu bewerten. Zu den auf YouTube veröffentlichten Video-Clips gehören jede nur erdenkliche Art von Clips- selbstgedrehte Amateuraufnahmen, Musikvideos, Vorträge, Reiseberichte, Konzerte, Ausschnitte aus Kinofilmen oder Fernsehsendungen oder auch vollständige Filme.

Gesundheit, Fitness

  • 99 Tipps für mehr Gesundheit – die App bietet gezielte Tipps zu den wichtigsten Gesundheitsfragen, zeigt, wie Sie mit wenig Aufwand viel für Ihre Gesundheit tun können und bietet wertvolle Tipps vom Abnehmen, über Erkältungs-Tipps zu Zahngesundheit. Kostenlos.
  • Runtastic – die App protokolliert die Anzahl der Schritte, zurückgelegte Distanz, Dauer, Ihre Geschwindigkeit beim Laufen und auch die verbrauchten Kalorien. Kostenlos (einigen Funktionen sind kostenpflichtig).

zurück

 

SICHERHEIT

Antivirenprogramme

Sicherheit Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarOhne einen professionellen Virenschutz sollte kein Anwender mehr im Internet surfen oder E-Mails empfangen. Ist kein Schutz vorhanden, gelangen Viren, Trojaner, Würmer und Spyware auf den PC und richten großen Schaden an! Eine gute Antiviren-Software sollte für alle Anwender Pflicht sein. Beispiele dafür sind:

zurück


Gefälschte E-Mails

Sicherheit Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona Downar

Immer öfter fälschen Phishing-Betrüger E-Mails und haben damit einen Weg gefunden, um an vertrauliche Daten wie Passwörter, Zugangsdaten oder Kreditkartennummern heran zu kommen (Phishing= einVersuch, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Benutzers zu gelangen und damit seine Identität zu stehlen). Als seriöse Bank oder andere Firma getarnt, fordern die Betrüger den Empfänger in der E-Mail auf, seine Daten zu aktualisieren oder verifizieren, Passwörter zu erneuern, angeblich offene Rechnungen zu begleichen oder persönliche Daten zu bestätigen. Manche betrügerische E-Mails sehen täuschend echt aus. Es gibt jedoch einige Punkte, die erkennen lassen, dass die Mail gefälscht ist.

 

  • Rechtschreib- und Grammatikfehler – am einfachsten zu durchschauen sind E-Mails, die in fehlerhaftem Deutsch geschrieben sind
  • E-Mails in fremder Sprache
  • Fehlender Name – Ihre Bank und andere Geschäftspartner sprechen Sie in E-Mails grundsätzlich mit Ihrem Namen an und niemals mit „Sehr geehrter Kunde“. Sehr raffinierte Phishing-Täter haben aber oftmals auch Ihren Namen schon herausgefunden und schreiben Sie mit persönlicher Ansprache an. Damit versuchen Kriminelle, der E-Mail eine höhere Glaubwürdigkeit zu verleihen
  • Dringender Handlungsbedarf – wenn Sie aufgefordert werden, ganz dringend und innerhalb einer kurzen Frist zu handeln, sollten Sie auch misstrauisch sein. Insbesondere, wenn diese Aufforderung mit einer Drohung verbunden ist.
  • Eingabe von Daten – die Aufforderung, persönliche Daten sowie PIN oder TAN einzugeben, ist ein weiterer Hinweis. Banken und Online-Zahlungsdienste werden Sie um so etwas nicht per E-Mail bitten. PIN und TAN werden von Geldinstituten niemals telefonisch oder per E-Mail von Banken abgefragt
  • Aufforderung zur Öffnung einer Datei – in immer mehr Phishing-E-Mails werden die Empfänger aufgefordert, eine Datei zu öffnen, die entweder als Anhang der E-Mail direkt beigefügt ist oder alternativ über einen Link zum Download bereitsteht. Sie dürfen eine solche Datei keinesfalls herunterladen oder gar öffnen. In der Regel beinhaltet diese Datei ein schädliches Programm wie ein Virus oder ein trojanisches Pferd.

Verdächtige Mails sollten Sie sofort löschen und keinesfalls den Anhang öffnen oder einen Link anklicken. Sind Sie bereits auf die Spam Mail reingefallen, sollte Sie auf jeden Fall eine Anzeige erstatten.

zurück


Quiz – Testen Sie Ihr Wissen 

Sicherheits Tricks-Computer, Smartphone, Tablet Unterricht für Senioren in Essen-Iwona DownarKennen Sie sich mit den Gefahren aus dem Internet gut aus? Ihr Wissen können Sie im IT-Sicherheitsquiz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf die Probe stellen.
Viel Spaß und Erfolg!

www.bsi-fuer-buerger.de

zurück